Erdgasfahrzeuge von Kato mobile 24

Mein Suchergebnis: 42 Fahrzeuge
SEAT
Ibiza Style 1.0 TGI CNG Erdgas Navi DAB PDC Climatronic
EZ 08/2018
40.500 km
66 kW (90 PS)
Limousine
Schaltgetriebe
5 Türer
blau
14.750 €
MwSt. ausweisbar

SEAT
Ibiza Style 1.0 TGI CNG Erdgas SHZ Klima 1.Hand EURO 6d
EZ 10/2019
19.550 km
66 kW (90 PS)
Limousine
Schaltgetriebe
5 Türer
weiß
14.950 €
MwSt. ausweisbar

SEAT
Ibiza Style 1.0 TGI CNG Erdgas SHZ Navi PDC 6-Gang
EZ 09/2019
93.500 km
66 kW (90 PS)
Limousine
Schaltgetriebe
5 Türer
weiß
11.950 €
MwSt. ausweisbar

SEAT
Leon FR 1.5 TGI CNG Erdgas Navi LED ACC Kamera
EZ 01/2020
16.700 km
96 kW (131 PS)
Limousine
Schaltgetriebe
5 Türer
silber
18.750 €
MwSt. ausweisbar

SEAT
Leon FR Black Matt Edition ST 1.5 TGI CNG DSG Erdgas
EZ 08/2019
23.450 km
96 kW (131 PS)
Kombi
Automatik
5 Türer
schwarz
23.950 €
MwSt. ausweisbar

SEAT
Leon FR Sport 1.5 TGI CNG Erdgas LED ACC Kamera Navi 18
EZ 01/2020
18.650 km
96 kW (131 PS)
Limousine
Schaltgetriebe
5 Türer
weiß
18.750 €
MwSt. ausweisbar

SEAT
Leon FR Sport 1.5 TGI CNG Erdgas Navi LED ACC Kamera 17
EZ 10/2019
29.500 km
96 kW (131 PS)
Limousine
Schaltgetriebe
5 Türer
silber
17.950 €
MwSt. ausweisbar

SEAT
Leon FR Sport 1.5 TGI DSG CNG Erdgas LED ACC Kamera Nav
EZ 02/2020
19.500 km
96 kW (131 PS)
Limousine
Automatik
5 Türer
blau
19.750 €
MwSt. ausweisbar

SEAT
Leon ST Style 1.4 TGI DSG CNG Erdgas SHZ 2x PDC Navi...
EZ 05/2018
35.700 km
81 kW (110 PS)
Kombi
Automatik
5 Türer
silber
16.750 €
MwSt. ausweisbar

SEAT
Leon ST Style 1.4 TGI DSG CNG Erdgas SHZ 2x PDC Navi...
EZ 09/2018
22.750 km
81 kW (110 PS)
Kombi
Automatik
5 Türer
blau
16.750 €
MwSt. ausweisbar

SEAT
Leon Style 1.4 TGI CNG Erdgas Panoramadach Navi SHZ ...
EZ 06/2018
44.500 km
81 kW (110 PS)
Limousine
Schaltgetriebe
5 Türer
grau
16.750 €
MwSt. ausweisbar

SEAT
Leon Style 1.5 TGI CNG Erdgas Navi PDC SHZ Panorama ...
EZ 07/2019
38.760 km
96 kW (131 PS)
Limousine
Schaltgetriebe
5 Türer
weiß
19.750 €
MwSt. ausweisbar


 

Erdgas-Fahrzeuge: Die beste Alternative!

Deutschland ist Auto-Land: Anfang 2018 hatten rund 80 Prozent der privaten Haushalte mindestens einen Pkw. Aktuell wird stark nach Alternativen zum Benziner gesucht – das Elektroauto hat dabei großen Zuspruch erfahren. Erdgas-Fahrzeuge sind aber ebenfalls eine Alternative – zum Beispiel dann, wenn es um längere Strecken geht.

CNG für die Umwelt

Erdgas, das an Tankstellen angeboten wird, nennt sich auch CNG (Compressed Natural Gas). Das Erdgas wird dabei einer besonderen Behandlung ausgesetzt, stark komprimiert und kann dann wie gewohnt getankt werden. Oft fällt auch der Begriff Bio-CNG. Hierbei handelt es sich dann um Biogas, das zum Beispiel aus bestimmten Energiepflanzen wie der speziell für diesen Einsatzzweck gezüchteten Silphie gewonnen wird. Auch andere nachwachsende Rohstoffe ebenso wie Reststoffe kommen dafür zum Einsatz. Der Vorteil des Biogases liegt in seiner Umweltfreundlichkeit: Es reduziert den CO2-Ausstoß und erbringt dennoch dieselbe Leistung wie normales CNG. Außerdem kann es genauso getankt werden, ohne dass dafür bestimmte Vorkehrungen oder Umbauten vorgenommen werden müssten. Dasselbe gilt übrigens für Biomethan und Wasserstoff – damit reduziert sich die CO2-Emission fast auf 0!

Das normale CNG ist übrigens auch schon enorm umweltfreundlich. Es reduziert die Kohlendioxid-Ausstoß im Vergleich zum Benziner um rund ein Viertel. Für Stadtbewohner ebenfalls spannend: Auch die Feinstaubbelastung ist deutlich niedriger, ebenfalls sind Stickoxide quasi nicht vorhanden. Fahrverbote in Umweltzonen? Fehlanzeige!

Mehr Reichweite als E-Autos

Es gibt darüber hinaus weitere Unterscheidungen bei CNG – das sogenannte H-Gas und das L-Gas. Hier sorgt das enthaltene Methan bei H-Gas-Autos für noch mehr Reichweite und weniger Verbrauch – es ist im Gegenzug dafür aber nicht so schonend und vor allem etwas teurer als L-Gas.

Wichtig zu wissen: CNG schafft auch lange Distanzen problemlos. Eine Reise in den Urlaub mit dem Erdgas-Auto ist folglich kein Problem. Die Reichweiten sind vergleichbar mit denen eines Diesel-Fahrzeugs und auch das Tanken geht genauso schnell. Nur in Ausnahmefällen, beispielsweise im Ausland, ist der Druck an der Zapfsäule mal etwas schwächer und es dauert ein paar Minuten länger. Stundenlange Ladezeiten wie beim Elektro-Auto gibt es allerdings nicht.

Tanken in Kilogramm

Wer sich für ein mit Erdgas betriebenes Fahrzeug entscheidet, kann bei verschiedenen Anbietern online übrigens das Tankstellennetz einsehen. Es ist sicher sinnvoll, die Tankstelle in der Nähe des Zuhauses und des Arbeitsplatzes zu kennen. Begibt man sich aber auf längere und unbekannte Strecken, sollte man das Terrain vorher erkunden, um auch einen Tankstopp einplanen zu können.

Gut zu wissen ist: Wer Erdgas tankt, bezahlt nach Kilo, nicht nach Litern. Das ist auch deswegen wichtig, weil natürlich vor der Entscheidung für ein Erdgas-Auto abgewogen wird, ob sich das finanziell lohnt. Ein Vergleich des ADAC zeigt: Wer einige Dinge beachtet, fährt mit Erdgas langfristig günstiger als mit Diesel.  Das beginnt beim Preis für den Kraftstoff: CNG kostet weniger als Benzin. Darüber hinaus sind Erdgas-Fahrzeuge steuerlich im Vorteil: Noch bis 2026 wird der Kraftstoff wegen seiner Umweltfreundlichkeit bessergestellt, die Kfz-Steuer ist demnach geringer. Zudem können für die Anschaffung eines Erdgas-Fahrzeugs teilweise sogar regionale Förderungen in Anspruch genommen werden. Selbst Versicherungen bieten günstigere Tarife.

Je nachdem, wie intensiv das Fahrzeug genutzt wird, kann der Umstieg also lohnen!

Variantenvielfalt besticht

Erdgas-Auto ist nicht gleich Erdgas-Auto: Es muss zwischen hybriden (bivalenten) und monovalenten Autos unterschieden werden. Letztere nutzen ausschließlich Erdgas und haben für den Notfall einen kleinen Tank, in den Benzin gefüllt werden kann. Bivalente Autos hingegen haben einen normalen Benzintank neben dem Erdgas-Tank, um bei Bedarf umschalten zu können. Das ist aber zum einen teurer im Betrieb – und zum anderen auch weniger klimaverträglich.

Fast jedes Fahrzeug kann übrigens zum Erdgas-Auto umgerüstet werden. Hier lohnt aber ein genauer Blick, ob sich das wirklich rechnet, denn wenn im nächsten Jahr sowieso eine Neuanschaffung anstand oder der TÜV droht, ist eine Neuanschaffung oftmals besser. Diverse Hersteller von Mercedes-Benz und Audi über Volkswagen und Skoda bis zu Seat oder Fiat bieten CNG-Modelle an – übrigens sowohl als Neuwagen als auch als Gebrauchtwagen. Damit kommen auch die auf ihre Kosten, die den Fahrspaß bei aller Umweltfreundlichkeit nicht missen möchten – hier sind einige PS unter der Haube, die man dem Gasantrieb vielleicht nicht zutrauen würde. Emissionsarm durch die Stadt mit Cityflitzern oder mit Tempo und Fahrkomfort im Audi g-tron über Land, alles ist möglich!  

Der richtige Partner: KATO Mobile24

Als eines der ersten Autohäuser in der Region Weinheim hat KATO Mobile24 sehr früh einen Fokus auf Erdgas-Autos gelegt. Das Unternehmen, das Mitglied beim Bundesverband Freier Kfz-Händler ist, bietet vornehmlich junge Gebrauchte sowie Leasing-Ausläufer an. Dabei achten die Experten darauf, dass die Fahrzeuge werkstattgepflegt und in bestem Zustand an die neuen Besitzer übergeben werden.

Ob Audi A4 Avant S-Line g-tron, SEAT Ibiza Style 1.0 TGI CNG, VW Caddy EcoFuel, VW Touran Highline 1.4 TGI CNG, VW up! oder SKODA Citigo Ambition 1.0 MPI G-TEC CNG: Wer ein Erdgas-Fahrzeug sucht, das einen guten Preis, hohe Qualität und alle Fähigkeiten dieser umweltfreundlichen Antriebsart vereint, ist bei KATO Mobile 24 richtig. Die Profis für Finanzierung und Leasing unterstützen gemeinsam mit renommierten Partnern bei der Anschaffung und sind mit eigener Meister-Werkstatt, der Autoklinik Weinheim, auch bei Service- und Reparaturarbeiten die erste Wahl!    

 


 

 


Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de